Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wir wünschen allen eine stressfreie und gesunde Adventszeit!

Einladung - Wie steht es um die Europäische Union

Einladung

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Sympathisanten und Mitstreiter,

 

für Dienstag, den 27.11.18 um 19.00 Uhr laden wir Euch in die Begegnungsstätte Waldstr. zu unserer Versammlung herzlich ein.

 

Thema:      Wie steht es um die Europäische Union ? Einige Überlegungen im Zusammenhang mit der Europawahl 2019

Informationen

 

Gez. Dr. I. Rybka

Beitrag Ortsblatt Oktober

Artikel Oktober 2018

 

Gute  Lernbedingungen für unsere Kinder, aber mit Augenmaß!

Die Alternativvariante „ vorhandene Schulstandorte stärken“ (Sept/ Fliegner) sieht vor, den Schul - Campus – Süd, Tieckstraße, mit dem leer stehenden Haus  1, und den Schulstandort – Fredersdorf Nord jeweils für eine Schulerweiterung zu nutzen. Die Kita- und Schulkinder-Entwicklungsstudie weist bei der Variante „ maximales Wachstumsszenario“ eine 7–Zügigkeit (42 Klassen) nur von einem Jahr aus; in den übrigen 8 Jahren nur eine 6– Zügigkeit (36/37 Klassen). Die 7-Zügigkeit ist ein vorübergehendes Phänomen, dem man mit Flexibilität begegnen muss. Insofern reichen zusätzliche multifunktionale Anbauten in Nord und Süd sowie die Nutzung des leer stehenden Hauses 1 als Fläche für eine Sporthalle für eine dreizügige Oberschule aus.

Damit hätten wir die vorhandenen Schulstandorte gestärkt. Kein zusätzlicher Verbrauch von Grünland, Erzeugung von zusätzlichem Verkehr in der Petershagener Straße, Ernst- Thälmann-Str, und Fließstr. mit engen Gehwegen und fehlenden Radwegen und  der Beeinträchtigung des FFH und Naturschutzgebietes. Die Investitionskosten betragen für die Schulstandortstärkung ca. 8 Mio. und nicht 14 Mio. wie für einen Oberschulneubau, der noch zusätzlich mit einem Kredit von 5 Mio. finanziert werden muss. Was nützten die Abschreibungsgelder auf 40 Jahre gerechnet, die die Gemeinde jährlich erhält, wenn die Gemeinde erst einmal 14 Mio. vorfinanzieren muss und dadurch dringend notwendige Infrastrukturmaßnahmen wie Geh- und Radwege, Begegnungszentrum, Freizeitanlagen, Jugendclub- und Bibliotheksneubau verschieben muss?

Lesen wir doch einfach mal im Beschluß von 2011 zum Leitbild der Gemeinde bis 2030 nach. Darin sind  Maßnahmen verabschiedet worden, die heute mal schnell „wegrutschen“ wie z.B. „… den ehemaligen Gutshof zu erhalten und zu sanieren…“, Verbesserung der Mobilität der Senioren, die unbedingte Erhaltung der Grünzüge im Ort sowie der Grün- und Waldflächen im Außenbereich.

Künftig sollten wir die Beschlußvorlagen mit der Vereinbarkeit unseres Leitbildes  prüfen und natürlich auch den veränderten Bedingungen Rechnung tragen.

Hieß es nicht einmal  zu Beginn der Amtsperiode von Herrn Krieger als Fraktionsvorsitzendem der CDU einen Haushalt mit Augenmaß aufzustellen? Was ist heute daraus geworden?! 

Wir brauchen die Lösung für unsere Kinder bis zum Schuljahr 2021/ 2022 mit der aber auch alle anderen Einwohner unserer Gemeinde leben können!

 

Die Linke

Einladung Mobil mit Ortsbusverkehr in Fredersdorf-Vogelsdorf und Umgebung

Einladung

für Montag, den 29.10.18  um 19.00 Uhr laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in die Begegnungsstätte Waldstr. zu unserer Versammlung herzlich ein.

 

Thema:          Mobil mit Ortsbusverkehr in Fredersdorf-Vogelsdorf und Umgebung

                       Zu Gast ist Herr Immich, Vorsitzender des Beirats für Bus und Bahn in Fredersdorf-Vogelsdorf

                       Diskussion zum Thema Verkehr

                       Informationen

 

Gez. Dr. I. Rybka

Meldungen vom Ortsverband Fredersdorf-Vogelsdorf

Einladung zum Termin mit Gabriele Gottschling

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Sympathisanten und Mitstreiter, für Mittwoch, den 13.06.18 19.00 Uhr laden wir Euch in die Begegnungsstätte Waldstr. zu unserer Versammlung herzlich ein. Thema... Weiterlesen

Was würde Fredersdorf–Vogelsdorf attraktiver machen

Was würde Fredersdorf–Vogelsdorf attraktiver machenAnregungen einer EinwohnerinMal angenommen, Sie erhalten 5 Mio € und können diese für Projekte in Ihrer Gemeinde ausgeben!Wo würden Sie, lieber Einw... Weiterlesen

Meldungen vom Landesverband Brandenburg

Leben schützen heißt auch Schwangerschaftsabbruch legalisieren!

Zum morgen in Berlin stattfindenden Aktionstag für sexuelle Selbstbestimmung "219a ist erst der... Weiterlesen

Klare Haltung und viel zu tun

Die Brandenburgische Landesvorsitzende Anja Mayer erklärt zum aktuellen BrandenburgTrend: "Die... Weiterlesen

Weltfriedenstag am 1. September

Am 1. September jährt sich der Überfall Nazi-Deutschlands auf Polen – heute wird an diesem Datum... Weiterlesen

Afghanistan ist nicht sicher!

Zur geplanten Sammelabschiebung nach Afghanistan erklärt Anja Mayer, Landesvorsitzende DIE LINKE.... Weiterlesen

Minijobben im Ruhestand – auch in Brandenburg bittere Realität

Zu den aktuellen Presseberichten, dass mehr als eine Million Rentnerinnen und Rentner bundesweit... Weiterlesen

Zur Debatte über die Novelle des Brandenburgischen Polizeigesetzes

Zur aktuell im Raum stehenden Debatte über die Novelle des Brandenburgischen Polizeigesetzes, zu... Weiterlesen

Zukunftsdialog: Wahlprogramm von allen, für alle

Am Samstag, den30. Juni 2018, findet in der Aula des Oberstufen-Zentrums in Neuruppin die erste... Weiterlesen

Übergriff auf LINKEN-Büro in Luckenwalde

Einen offenbar politisch motivierten Übergriff gab es heute auf die Kreisgeschäftsstelle der LINKEN... Weiterlesen


Karl-Marx-Jahr 2018

geb.:   05.05.1818 in Trier

gest.:  14.03.1883 in London