Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Wahlprogramm 2008 – 2014

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 28.09.2008 werden in unserer Gemeinde die Wahlen zur Gemeindevertretung stattfinden. Die Partei „Die Linke.“ und ihre Kandidatinnen und Kandidaten sind sich darüber im Klaren, dass die Wahlen ein wichtiges Ereignis im demokratischen gesellschaftlichen Leben unserer Gemeinde sein werden und sich jene Kräfte, die sich durch hohes Engagement, Sachlichkeit, Bürgernähe, fachliche und soziale Kompetenz auszeichnen, durchsetzen werden. Dabei können wir auf eine konstruktive Arbeit unserer Vertreter in der zurückliegenden Wahlperiode verweisen. Das ist in den über 18 Jahren der kommunalpolitischen Arbeit unserer Abgeordneten auf der linken Liste, die in der Gemeindevertretung, den Ausschüssen und Vereinen tätig waren, immer höchstes Anliegen gewesen. Auf uns konnten und können sich die Bürger der Gemeinde verlassen, wenn es um die Verteidigung ihrer Interessen, vor allem ihrer sozialen Rechte geht. Auch unsere neuen Kandidatinnen und Kandidaten sind fest entschlossen, diesen Weg ideen- und erfolgreicher fortzusetzen.

Die Unterstützung für unsere Kitas, Schulen und Freizeitstätten, die Gestaltung des Bahnhofsbereiches, einschließlich der Brücke und die Vorbereitung für den Neubau der L30 tragen in nicht unerheblichem Maße die Handschrift von Mitgliedern der Linken. Sie dokumentieren auch unsere Bereitschaft, in kommunalpolitischen Fragen im Interesse der Effektivität mit anderen politischen Kräften und ausgewiesenen Fachleuten zusammenzuwirken. Unseren Kandidatinnen und Kandidaten wissen, dass ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Bürger – gleich welchen Alters – die Entwicklung unserer Gemeinde nicht effektiv zu gestalten sein wird. Deshalb suchen wir das Gespräch mit Ihnen, um Sie in die Entscheidungsfindung einzubeziehen und über Ergebnisse und beabsichtigte Lösungen informieren zu können. Wir werden  beweisen, dass wir Ihre Vertreter sind und bitten um Ihre Gedanken und Vorschläge.  

In der kommenden Wahlperiode werden wir uns auf folgende Schwerpunkte konzentrieren:

Arbeit der Gemeindevertretung und –verwaltung

  1. Verbesserung der Arbeit der Gemeindevertretung als Beschluss- und Kontrollorgan mit dem Ziel, die Dienstleistungsfunktion der Verwaltung für die Bürger auszubauen und zu profilieren.
  2. Höhere Qualität der Verwaltung wollen wir vor allem dadurch erreichen, dass die Mitarbeiter mehr als bisher befähigt werden, den Bürgern sachgerecht, in verständlicher Sprache und hilfreich bei der Lösung von Problemen zur Seite zu stehen. Unsere Fraktion wird darauf Einfluss nehmen, dass der Bürgermeister u. a. zu diesem Leitungsschwerpunkt regelmäßig Rechenschaft ablegt.
  3. Enge Zusammenarbeit der Gemeindevertretung und ihrer Ausschüsse mit dem Bürgermeister, um alle interessierten Bürger an den zu treffenden Entscheidungen beteiligen zu können und wichtige Verwaltungsvorgänge nachvollziehbar zu machen.

Verbesserung der Lebens- und Wohnqualität

  1. Nutzung der finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde für dringend notwendige Investitionen zur Verbesserung der Infrastruktur:

          -  beschleunigter Ausbau von Straßen-, Fuß- und Radwegen   

             (preiswert, behindertengerecht unter Einbeziehung der Anwohner)

          -  Kontrolle der Vorbereitung und Umsetzung  beschlossener                

             Investitionen (Kita-Neubau, Sporthalle Nord, Feuerwehr Vogels-

             dorf, Neubau eines Hortes, Kita Verbindungsweg)

          -  Gestaltung des Rathausumfeldes, besucher- und behinderten-

             gerechte Gehwege zur Gemeindeverwaltung

          -  Schaffung einer Begegnungsstätte im Gemeindeteil Vogelsdorf.

      2.   Unterstützung der Kinder- und Jugendarbeit, insbesondere durch
            bildungsrechte und gesundheitsfördernde Ausstattung der Kitas,
            Schulen und Horte. Schaffung von Spielplätzen, sichere Gestaltung
            der Schulwege unter Mitwirkung der Lehrer, Erzieher, Eltern,
            Kinder und Jugendlichen.

  1.  Sanierung des alten Schulgebäudes (Haus I) als Kinder und     Jugendfreizeitzentrum.
  2. Wirksame Unterstützung von Kindern aus sozial benachteiligten Familien mittels eines Gemeinde-Sozialfonds.
  3. Einflussnahme auf die Verbesserung der medizinischen und pflegerischen Betreuungsangebote.
  4. Qualitative und quantitative Erweiterung des Angebotes für die Betreuung der Seniorinnen und Senioren. Dazu arbeiten wir weiterhin mit allen Organisationen und Einrichtungen zusammen.
  5. Rekonstruktion des Sportplatzes in Vogelsdorf und damit bessere Möglichkeiten für den Breitensport. Enge Zusammenarbeit mit allen Sportvereinen, um noch mehr Interessierte, ob jung oder alt, für den Sport zu gewinnen.
  6. Naturschutz (u. a. Erhaltung der Grünstruktur, des Mühlenfließes und anderer Gewässer), muss gemeindeübergreifend und im Zusammenhang mit den Auswirkungen des Klimawandels und den Aktivitäten zur Reduzierung von Emissionsbelastungen gesichert werden. Die Erarbeitung eines Wasserrückhaltekonzeptes erachten wir als dringend notwendig.
  7. Weitere Entwicklung des geistig-kulturellen Lebens, konkrete Abstimmung kultureller Angebote und Bildung eines Kulturbeirates.
  8. Unterstützung aller privaten und öffentlichen Initiativen zur Nutzung denkmalgeschützter Gebäude in unserer Gemeinde.

Erarbeitung und Durchsetzung von Maßnahmen zur Stärkung der Wirtschaftskraft

     1.  Steuerung der öffentlichen Auftragsvergabe durch vereinfachte
          Ausschreibungen, Anpassung an die Struktur und Profile der örtlichen
          Unternehmen.

     2.  Nutzung aller Möglichkeiten, Fördermittel zur besseren Lösung kommunaler
          Aufgaben zu erhalten.

     3.  Konstruktive und unbürokratische Förderung von Unternehmen bei  der
         Ansiedlung und stabilen Entwicklung in Fredersdorf-Vogelsdorf, insbesondere in
         vorhandenen Gewerbegebieten.

Verstärkung der konzeptionellen Arbeit zur Gemeindeentwicklung

Dabei sind langfristige Entwicklungen sorgfältig einzuschätzen, in ihrer Komplexität zu erfassen und das notwendige Engagement der Einwohner für diese Vorhaben rechtzeitig zu fördern.

Dazu zählen Vorhaben, die mit der Entwicklung moderner Technologien verbunden sind (gezielte Gewerbeansiedlung, ökologische Vorhaben insbesondere auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, Projekte des Gesundheitswesens, des Emissions-, Wasser- und Lärmschutzes). Besonderes Anliegen ist uns die Entwicklung neuer Formen des gesellschaftlichen Zusammenwirkens, die unter Beachtung der demographischen Entwicklung Bedeutung erlangen.

Wir setzen uns für die Herausbildung eines fundierten Geschichtsbewusstseins ein, um rechtem Gedankengut keinen Raum zu geben.

 

Unsere Fraktion hat in den vergangenen Jahren bei der Vorbereitung und Verwirklichung von Vorhaben gute Erfahrungen gesammelt.

Wir versprechen, dass wir weiter alle Möglichkeiten unserer Partei im Kreistag, Land- und Bundestag für die Belange unserer Gemeinde mobilisieren werden.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unsere Kandidatinnen und Kandidaten verfügen, das haben sie bereits vielfach bewiesen, über eine hohe Kompetenz und die Bereitschaft, sich den schwierigen vor uns liegenden Aufgaben zu stellen. Wir bitten Sie um Ihr Vertrauen. Eine starke Linksfraktion in der Gemeindevertretung wird Ihre Interessen wirkungsvoll vertreten.

Deshalb geben Sie Ihre Stimme den Kandidatinnen und

Kandidaten der Partei